Montag, 1. September 2014

gisasneuetulas

blöckchen nummer 28 heißt buchloe: in diesem kleinen städtchen im allgäu wohnt meine tante heidi, ich habe sie schon mehrmals dort besucht und wunderschöne ausflüge in der umgebung mit ihr gemacht. schade, dass genau 777km zwischen uns liegen.


block 29: fast genau auf halber strecke liegt zwischen limburg und frankfurt der ort (bad) camberg. in den 80er jahren war ich häufiger dort, meine oma lebte fünf jahre dort in einem altersheim und ich habe sie oft besucht.



fortsetzung folgt!

Mittwoch, 27. August 2014

gisastulablöckederwoche

in dieser woche waren die blöckchen 26 und 27 an der reihe:
zarrentin, ein kleiner ort auf dem weg nach berlin, am wunderschönen schaalsee gelegen. nicht weit entfernt verlief früher die innerdeutsche zonengrenze, vielleicht gibt es deswegen hier noch viel natur!


damit bin ich nun einmal durch das alphabet "gewandert". und fange nun wieder von vorne an:

augsburg, in der nähe wohnt im allgäu meine tante, die ich schon oft besuchen durfte. als ich einmal mit meinen- damals noch richtigen  - kindern dort war, haben wir uns zusammen augsburg angeschaut, wunderschön sind die fuggerhäuser! und ein besuch in der augsburger puppenkiste durfte natürlich nicht fehlen!!



fortsetzung folgt!

Montag, 18. August 2014

gisaundtula


24: xanten
25: (new) york

Montag, 11. August 2014

gisasmontagsblöcke

schon wieder ist tula pink-qal-tag:
heute zeige ich block 22, er steht für die kanadische stadt vancouver. vor vielen jahren habe ich mit meiner familie und zum teil auch mit meiner besten freundin und ihrer familie mehrere wochen in british columbia urlaub gemacht. wir waren mit dem wohnmobil unterwegs (ein riesending!) und haben viel gesehen: gletscher und seen in den rocky mountains, einsame wälder, wir sind stundenlang auf staubigen schotterpisten gefahren, haben auf idyllischen, abgelegenen campgrounds übernachtet, bären gesehen, ... ach, es war einfach traumhaft!!! unsere reise begann und endete in vancouver, eine tolle stadt, und nun widme ich ihr diesen block!:



block nummer 23 heißt wiesbaden: hier habe ich meine kindheit und jugend verbracht, hier bin ich zur schule gegangen, und bestimmt hat mich die stadt auch sehr geprägt. nach dem abi bin ich dort weggezogen und nach dem studium zog es mich nach norddeutschland. inzwischen lebt keiner unserer familie mehr dort, aber wenn ich mal -sehr selten- dort bin, kribbelt es ein wenig.:



fortsetzung folgt!

Freitag, 8. August 2014

gisamachtmit

bei susanne gibt es ein giveaway:















mitmachen lohnt sich bestimmt!

fortsetzung folgt! 



Montag, 4. August 2014

gisastuladerwoche

block 20 heißt tegel. ich weiß, keine stadt, aber ein für mich wichtiger stadtteil von berlin, denn hier ist vor fast 80 jahren meine mutter geboren, hier hat sie ihre kindheit und jugend verbracht. ich war vor kurzem eine woche lang mit ihr dort und wir sind auf ihren erinnerungsspuren gewandelt: das wohnhaus, der kindergarten, die grundschule, die mittelschule - das alles und noch viel mehr gibt es noch und hat viele erinnerungen wach werden lassen...
deshalb also tegel:


block 21 ist ulm: hier in der nähe hat mein bruder eine zeit lang gelebt, deshalb sind wir auch einmal durch ulm geschlendert. und wer kennt den zungenbrecher nicht: in ulm umd um ulm und um ulm herum:



fortsetzung folgt!

Sonntag, 3. August 2014

gisashäkelbabydecke

zeitgleich mit dem abspann der nicolas-sparks-schnulze im fernsehen heute abend war sie fertig, die babydecke, die ich nach der anleitung von schoenstricken gehäkelt habe. sie ist ca. 75 x 90 cm groß geworden:






das häkeln hat mir ganz viel spaß gemacht! hier ist aber weit und breit kein baby in sicht, also bleibt die decke erst mal hier.

fortsetzung folgt!

gisaunddiedackeldamen

gestern haben wir uns zu fünft getroffen (nummer 6 liegt im krankenhaus, gute besserung!) und haben kleine dackel zugeschnitten, genäht und ausgestopft. die anleitung dazu gibt es hier. renate hat uns freundlicher weise die erlaubnis zu dieser massenproduktion erteilt. wir spenden die hundemeute für den weihnachtsbasar der lebenshilfe:








ich hatte leider nur die handykamera dabei, die fotos sind nicht so gut gelungen, schade.
es hat mega viel spaß gemacht, in so netter runde zu werkeln, besonderen dank für die leckere verpflegung an die lieben gastgeber!!!

fortsetzung folgt!